Grenzübertritt Usbekistan – Kirgistan

 In Tajik Rally

Inzwischen kennen wir das Prozedere ja schon etwas, aber jede Grenze ist für neue Überraschungen gut, Ausreise Usbekistan, 5 unterschiedliche Schalter, um alle Stempel abzuholen, dann kommt das Auto dran. Diesmal erst die “Geschenktüte” mit Kinderspielsachen und das vom ADAC geschenkt bekommene Multitool. Der Grenzbeamte will das Tool von mir geschenkt bekommen, ich reagiere reserviert, er argumentiert weiter, dass er heute Geburtstag hätte. Da ich mich mit den Compliance-Vorschriften der usbekischen Zöllner nicht auskenne, schenke ich es ihm dann und erspare uns damit das lästige Autokomplettaus- und wieder einräumen :-))Ganz anders dann 200m weiter die Einreise in Kirgistan. Zwar auch da wieder 5 Schalter, aber null Interesse an Auto und Inhalt und von allen Seiten ein “welcome in Kirgistan”

Weiterfahrt durch die pulsierende Grenzstadt Osh, dann geht es auf die M41, den Pamir Highway. Wir fahren heute noch die ersten ca 160km bis zu dem auf 3500m gelegenen SariTash, um dort zu übernachten und uns an die Höhe zu gewöhnen. Die Fahrt dorthin bei teilweise Nebel und Regen bietet aber schon erste Eindrücke dieser Bergwelt mit unterschiedlichsten Farben, tief eingeschnittenen Tälern, erste Pässe bis 3600m, wechselnde Temperaturen (von 16 bis runter auf 3Grad), phantastisch.

In SariTash Übernachtung im Schlafzimmer zu fünft auf dem Boden inkl leckerem Abendessen (kirgisische Maultaschen:-)


  

Recent Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search