Fahrt in der Türkei zur Grenze des Iran

 In Tajik Rally

 Nach kurzem Schlaf auf den Vordersitzen des Astra (ersetzt leider kein Bett) gegen 4:30 wieder Start auf die Autobahn. Da sind aber um diese Zeit soviele Verrückte unterwegs, dass mann schon um Leib und Leben fürchten muss. Also nicht den eigenen Münchner Fahrstil ausspielen, sondern gelegentlich den Gasfuß zurcknehmen, um nicht Leib, Leben und den Boliden zu gefährden.
Die Fahrt, von kurz nach Istanbul über Nord- und Ostanatolien bis nach Doğubayazıt, das ist der letzte Ort vor der Grenze zum Iran, war beeindruckend. Wechselnde Landschaften, unterschiedlichste Lichter und eine tolle Streckenführung der Autobahn, da müssen wir zeitlich entspannter mal herkommen.

Jetzt werden noch die gespendeten Proviant-Ramazzotti vor der morgen drohenden Vernichtung durch die Staatsgewalt gerettet. Ob wir den Rest des Proviants mit Schweine-Ingredienzien morgen schmuggeln und bis zum Pamir Highway retten können, werden wir morgen berichten.

Jetzt aber das erste Mal in Doğubayazıt nach 3 Tagen eine Dusche und ein anständiges Bett, welch ein Traum.

Morgen früh werden wir dann den türkisch/iranischen Grenzverkehr testen.

Recent Posts
Showing 4 comments
  • barbara
    Antworten

    Bei diesen Bildern kommt jetzt so langsam richtig der Neid !
    Jetzt noch ein Bett und dann kanns morgen ja weitergehen
    Aber vorher noch rdr /rettet den ramazotti

  • Birgit
    Antworten

    Ist ja total beeindruckend, wie weit Ihr schon gekommen seid in so kurzer Zeit!!! Für uns hier ist es toll, daß wir Euch „mitverfolgen“ können und dank Internetzeitalter und dank Eurer Berichte schon ein bißchen etwas von Eurer tollen Rally mitbekommen. Ich wünsche Euch weiterhin gute Fahrt und noch viele tolle Erlebnisse und Eindrücke. Kommt gesund und munter mit vielen Bildern und Erzählungen zurück! Ich freue mich schon darauf, Euch zu Hause wieder zu sehen und Euren Berichten zu lauschen.

    Liebe Grüße

    Birgit

    PS: schlaft gut und genießt das richtige Bett

  • VARSHA AVESH
    Antworten

    Fantastic journey Henri. We have so much fun following you. When you arrive we will be very close. We are in Ladakh till 14 September. Be nice with the Astra and it will take you far…Avesh

  • Rudi
    Antworten

    Marc und ich sitzen gerade in Albarella (ich habe wieder im Tennis verloren, eine völlig neue Erfahrung) und schauen Eurer Tour zu. Beeindruckend wie weit ihr schon seid. Weiterhin viel Glück und viele Grüße aus Italien
    Marc und Rudi

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search