Ankunft Iran

 In Tajik Rally

Frühstück mit Blick auf den Ararat, 30 min Fahrt zu Grenze. Auf dem Weg dahin und auch gestern auf der Fahrt durch Ostanatolien bemerkt man die Nervosität der Türkei bzgl. Anschlägen. Hohe Militärpräsenz und 100% Strassenkontrollen an allen Ecken.

Anfahrt Grenze türkische Seite, schwer verrammelt. Ein netter Türke wechselt uns zu einem grottenschlechten Kurs ein paar Dollar, hilft uns dafür aber mit dem Papierkram (auf der türkischen Seite). Weiter zu iranischer Passkontrolle und Zoll. Auch da hilfsbereite und sehr nette Menschen, die sich für uns in feinstem Englisch um die Papiere kümmern. Nach einer Stunde alle Stempel da (rekordverdächtig), Auto nicht ausräumen müssen (sensationell!) kleine Dienstleistungsgebühr gelöhnt, wir sind im Iran herzlich empfangen worden. Fussball war auch hier bereits ein Thema, aber weniger der FC Bayern, eher, wie Deutschland Brasilien bei der letzten WM 7:1 besiegt hat.

Geschrieben auf der Fahrt nach Tabriz, wo wir Franz, Annicka, Joschka (Team Altai Mole) wieder treffen werden (die haben jetzt einen Tag Vorsprung im angeblich schönsten Bazar der Welt)

 

 

Recent Posts
Showing 2 comments
  • barbara
    Antworten

    Bitte aus Tabriz viele Fotos, am besten auch Gerüche,Geräusche und Stimmungen schicken!
    Barbara

  • Christine Lind
    Antworten

    Eigentlich müsste Euer Auto schon gaaaanz langsam werden, von dem ganzen Neid, der hinter Euch herschleicht… 😉
    …oder ist es eher Bewunderung?
    …oder ineressiertes „Teilhaben wollen“
    klingt alles so spannend und die Phantasie wird angeregt. Ich glaube, wir daheim gebliebenen essen nur noch türkisch und kaufen uns alle möglichen Reiseführer und denken: „nächstes Jahr mach´ich das auch…“
    Wie Barbara schreibt: Bringt alles mit, was Ihr aufnehmen könnt 🙂
    Weiterhin gute Fahrt – jetzt wird ja das Tempo dann wohl ein bißchen gemütlicher?

    Leo, Richard u. Christine

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search