Küste Richtung Norden

 In Oman

Um 6 Uhr zum Sonnenaufgang ins Meer, nochmal phantastisches Omelett zum Frühstück, packen und ab gehts wieder. Ich habe dem Chef der Ecolodge eine tolle Bewertung im Web versprochen, die Location und das Personal haben es definitiv verdient.
Erste Station heute ist der Wadi Darbat, kleine Wasserfälle mit Gumpen auf ca. 1000m Höhe, die Landschaft ist mit einem Schlag deutlich grüner, Kühe weiden, Kamele tanken.
Weiter zu einer liebevoll restaurierten Ausgrabungssiedlung, die früher als Umschlagplatz und zur Verschiffung des Weihrauchs diente. Von hier hat man einen irren Blick auf kilometerlange unverbaute weiße Küste. Die super ausgebaute Strasse verlässt die Küste wegen bizarrer Felsformationen für ca. 50km, um dann wieder auf kleine Fischerdörfer am Meer zu treffen.
Ab 16:00 beginnt dann die Suche nach unserem heutigen Übernachtungsplatz. Wir finden eine wunderschöne Bucht gleich neben einer Fischerbucht, in der bis spät in die Nacht emsiger Betrieb herrscht. Verständlich, der Fisch muss abgeladen, sortiert und bis 5 Uhr in den Märkten sein.
Gemütliches Abendessen (noch kein Fisch vom Grill, kommt aber sicher noch) am Lagerfeuer, gigantischem Sternenhimmel mit Milchstrasse und dann aufgehendem noch fast Vollmond.
Zum Abschluss noch ein Glas Whisky (der ist noch importiert aus dem Duty free in München, hier gibt es außer in Edelhotels keinen Alkohol).

Recent Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search