Alte Fischerdörfer, einsame Strände

 In Oman

Die Strandkrabben stehen in der aufgehenden Sonne Modell. Wir ziehen weiter Richtung Norden. Die Strasse streift mal das Meer, dann wieder umgeht sie mit großen Schleifen felsige Küstenabschnitte. Gegen Mittag gehts über eine 15km lange Sandpiste zu einem einsamen Sandstrand am türkisblauen Meer. Klamotten runter und nichts wie rein, traumhaft.
Unterwegs wird an einer größeren Salinenanlage offensichtlich Salz auf Trucks verladen. Deswegen fährt regelmäßig ein „Sandräumer“ diese Sandpiste ab, um sie vom Flugsand zu befreien.
Nächster Stopp ist Al Khaluf, ein richtig ursprüngliches Fischerdorf. Wir kennen schon vom letzten Besuch die verrosteten Uralt-Jeeps, mit denen die Boote ins Wasser geschoben und wieder rausgezogen werden, es hat sich nichts geändert. Die Polizei hält neben uns, frägt uns, wie es uns geht, wo wir herkommen (Germany, very nice country) und empfiehlt uns auf Nachfrage einen tollen Übernachtungsplatz, der aber 100km weiter nördlich ist. Wir haben noch 3 Stunden Zeit bis Sonnenuntergang, die Empfehlung liegt in unserer Richtung, also geben wir Gas und treffen noch rechtzeitig vor Eintreffen der Dunkelheit zum Zeltaufbau ein.
Der Platz ist nicht schlecht, wir hatten aber schon schönere.

Recent Posts

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search