Übernachten am „Grand Canyon“ vor dem Jebel Shams (3009m) und wieder warm werden danach

Saukalte Nacht verbracht, schier kein Auge zugetan und selten den Sonnenaufgang so herbeigesehnt.Nach Aufwärmen, Kaffee, Zelt zusammenklappen (geht inzwischen unter 10min) Rückfahrt ins Tal über Al Hambra nach Misfah, ein wunderschönes altes guterhaltenes Dorf mit Terrassenfeldern. Weiterfahrt über Balia nach Nizwa, ehemaliger Hauptstadt und Handelszentrale. Dort verbringen wir wieder 2 Nächte im Hotel, bevor es dann in die Wüste weitergeht.

Nach Checkin und ausgiebiger Dusche gegen 15:00 Spaziergang zum Souq von Nizwa, dort ist wieder Erwarten noch einiges los. 

Handwerk (Barbara verhandelt und kauft Armreif), Obst, Gemüse; aber vor allem der Fischmarkt ist noch voll im Gange (Restposten werden verhökert).

Fahrt mit Taxi zum Abendessen ins Hotel Gilden Tulip (empfohlen wegen toller Tandoori-Küche, aber auch, weil es hier Wein zum Essen gibt).

Essen und anschließender Mojito gut, Aber etwas schwierig, wieder ein Taxi nach Hause zu kriegen (war doch etwas außerhalb).

Jetzt Körperpflege und Schlaf nachholen, bevor es übermorgen in die Wüste geht.

   
   

Recent Posts

Leave a Comment