Old Castle Museum

In Oman

Nachdem wir gestern Last Minute vor Einbruch der Dunkelheit doch noch zwischen den überall verstreuten Fischerhütten einen passablen Stand- und Schlafplatz gefunden hatten, das Zelt in rekordverdächtigen 5 Min aufgebaut war und es eine klare, warme, windstille, lautlose Nacht mit tollem Sternenhimmel gab, war der Relaxfaktor enorm hoch.Morgens um 5:45 kurz vor Sonnenaufgang raus und ab ins Meer zum morgendlichen Fitwerden.

Danach Abstecher ins Landesinnere, bevor wir uns später wieder an die Küste zu unserem heutigen Ziel, dem Turtle Beach mit Hütten, aber vor allem Duschen zur Übernachtung auf den Weg machen.

Ca 100km im Landesinneren erwartet uns die kleine Ortschaft Al-Kamil mit eng zusammenliegenden Wohnvierteln, die jeweils aus alten Lehmhäusern mit eigener Stadtmauer und Wehrtürmen bestehen und liebevoll restauriert wurden. Highlight dort ist aber das Old Castle Museum, eine Privatsammlung einer dort seit Jahrzehnten ortsansässigen Familie mit Fundstücken aus dem ganzen Oman aus den letzten hundert Jahren. Der Besitzer Khalfan hat leider keine Zeit, uns selbst zu führen, da bei ihm im Moment das omanische TV eine Doku dreht, lässt es sich aber nocht nehmen, uns im Anschluss auf einen (Cardamon-) Kaffee einzuladen. Der zurück zum Parkplatz führt am örtlichen Fischmarkt vorbei, wo für uns doch exotische Fische wie kleine Tiger- und Hammerhaie angeboten werden.

Weiter geht es wieder durch irre Sanddünenlandschaften zurück zur Küste.

Checkin im liebevollen Turtle Beach Resort mit seinen symphatischen Strandzimmern aus Bambus und Palmen, erste Dusche nach 5 Tagen und dann ein frischer Lemon-Mint-Saft.

So lässt es sich leben.


Recent Posts

Leave a Comment