Hafenstadt Sur, Wadi Tiwi, Wadi Shab

In Oman

In Sur existiert die einzige „Holz-Werft“, die noch die klassischen Dhows reparieren und herstellen kann. Beim Durchspazieren lassen sich die Schiffsbauer von uns nicht stören, haben aber auch nichts dagegen, wenn wir sie bei der im wahrsten Sinne des Wortes handwerklichen Holzbearbeitung und Schiffsbaukunst fotografieren.Neben der Werft spannt sich eine neue Hängeseilbrücke über die Lagune, die aussieht, als hätten die Stuttgarter Brückenbauer sie konzipiert.

Weiter an der Ostküste hoch folgen kurz hintereinander zwei Wadis, die bei einem Zyklon und den anschließenden Wassermassen 2007 schwer verwüstet wurden. Trotzdem sind sie noch eine Wucht. Den ersten, den Wadi Tiwi, kann man auf abenteuerlichsten Pfaden ca 10km erfahren, den zweiten, den Wadi Shab kann man nur zu Fuß erkunden. Beiden gemeinsam sind die tiefeingeschnittenen Täler, der inzwischen wieder ordentliche Grünbewuchs mit Palmen und Büschen und die klaren Gumpen in Swimmingpool-Größe, die zum Schwimmen und Abkühlen einladen.

Vor Standplatzsuche für die Nacht noch in einem Dorf im Coffee-Shop leckere gerollte Brote mit Gemüse, Eier und Hähncheninhalt frisch zubereiten lassen, um am Strand nicht mehr kochen zu müssen. 

  
  

Recent Posts

Leave a Comment