Inle See

Der Inle See ist mit 22km Länge und 11km Breite der zweitgrößte Binnensee Myarmars, auf 900m Höhe gelegen, umrahmt von 2 Bergketten, 1/8 davon sogenannte schwimmende Gärten. Wir sind den ganzen Tag auf dem Boot unterwegs und besuchen einige Pfahlbauten-Dörfer auf dem See, die bekannt für ganz spezielle Handwerkskunst sind:

– Zigarrenproduktion in Familienhandarbeit

– Lotus- (aus den Fäden der Lotusblumenstängel, aufwändigst, spitzen Qualität) und Seidenwebereien, – Schmieden für exzellente Messer

sind dann auch noch bei einer Familie in einem dieser „schwimmenden“ Dörfer zum Mittagessen eingeladen: einfach, aber vom feinsten.

In derNachmittagssonne noch Fahrt durch die schwimmenden Gärten, einfach irre, dieses Leben an und mit dem Wasser.

Da das mit den Fotos beim Blog nicht richtig funktioniert, bitte bei Interesse kurze whatsapp oder email, dann versuche ich eine cloud-Fotofreigabe.

Zur Frage bzgl „Mehl im Gesicht“:

Die Frauen, die Kinder (und seltener die Männer) nutzen die Rinde des Tanaka-Baumes. Fein zermahlen mit Wasser verrieben auf die Haut, bevorzugt Wangen und Stirn, aufgetragen, hält das die Haut hell, spendet Feuchtigkeit, ist Insekten- und Sonnenschutz und wird von den Frauen auch als dekorative Schminke eingesetzt.

Der Urlaub ist, auch wegen der engagierten Reiseleitung, sagenhaft und bringt uns Land, Leuten und Kultur deutlich näher. Unsere Zweifel vor der Reise, ob wir wegen des Rohingya Konfliktes überhaupt hierherreisen sollten, haben sich zerstreut. Vom Tourismus leben auch viele einfache Leute, die enorm getroffen würden, wenn weniger Leute kommen.

Unser Reiseleiter, der eine durchaus kritische Position zur aktuellen Lage in Myanmar bezieht, hat mir zu den Hintergründen dazu auch folgenden Artikel empfohlen (so einfach, wie es in unseren Medien dargestellt wird, scheint es mit den Schuldzuweisungen nicht zu sein, da gibt es offensichtlich eine lange Historie):

http://www.epochtimes.de/politik/welt/menschenrechtler-meinen-gewalt-gegen-rohingya-in-myanmar-ist-voelkermord-doch-seit-1947-toeten-die-muslime-buddhisten-a2269101.html

Und übermorgen hat sich ja Papst Franziskus angekündigt. Bin neugierig, was dazu geschrieben wird.

Recent Posts

Leave a Comment